Aix-en-Provence - Lubéron

Reise Nr VU 653 | Termin 04. - 11.09.2017 | Dauer 8 Tage
Aix-en-Provence  –  Lubéron

Eine hochinteressante Reise mit landschaftlichen Schönheiten in die fruchtbare Provence. Begegnungen mit der Kultur von Kelten, Griechen und Römern: Arles, Les Baux, die Mühle von Daudet, Fontaine Vaucluse, Roussillon mit Ockerfelsen bestechen im Naturpark Lubéron. Marseille mit seiner berühmten Cannebière, Toulon, Hyères, Bandol der „Etang de Berre“ und die Calanques, bieten Ihnen unvergessliche Eindrücke von Südfrankreich.

Programm

Montag, den 04. September 2017: Luxemburg – Aix-en-Provence

Abfahrt in Luxemburg um 5.00 Uhr über Nancy nach Langres zum Frühstück. Dann über Dijon nach Mâcon, (Mittagessen) Lyon, Valence und Orange nach Aix-en-Provence.

Dienstag, den 05. September 2017: Aix-en-Provence – Etang de Berre

Aix, die frühere Hauptstadt der Provence liegt in einer von Bergketten umgebenen fruchtbaren Ebene. Viele alte Paläste aus dem 17.+18. Jh. sowie Kunstschätze in Kirchen und Museen zeugen von der glanzvollen Vergangenheit der Stadt. Bei einer geführten Besichtigung sehen Sie die Cathédrale de St.-Sauveur, das Musée Granet, das Musée des Tapisseries, den Pavillon de Vendôme sowie das Atelier Cézanne. Am Nachmittag fahren Sie über Marignane, Carry-le-Rouet, Sausset les Pins und Carro nach Martigues, wegen seiner Lage am Canal de Caronte auch das provenzalische Venedig genannt. Gelegenheit die Kirche La Madeleine in der Altstadt zu besuchen. Dann über Istres und St. Chamas zurück nach Aix-en-Provence

Mittwoch, den 06. September 2017: Arles – Les  Baux de Provence

Nach dem Frühstück fahren Sie über Salon de Provence nach Arles. Die Stadt liegt am Rhône südlich der Stelle, wo sich der Strom in die zwei Arme – Grand Rhône und Petit Rhône – teilt.  Von der Vergangenheit zeugen noch beeindruckende römische und mittelalterliche Baudenkmäler. Sehenswert die Arènes, die Fondation Van Gogh, das Théâtre Antique, die Place de la République, die Kathedrale St-Trophime und das Musée d’Art Crétien. Weiter nach Fontvieille, der Mühle des Schriftstellers Alphonse Daudet. Am Nachmittag dann nach Les-Baux-de-Provence. Die Ruinenstadt, bereits in der Jungsteinzeit besiedelt, war Hauptstadt einer Grafschaft und zählte über 3000 Einwohner. Berühmt war der „Liebeshof“, Sammelpunkt der Troubadoure. Gelegenheit die Unter- und Oberstadt zu besichtigen. Danach fahren Sie nach  St-Rémy-de-Provence zu einem kurzen Aufenthalt und weiter über Cavaillon, Salon de Provence nach Aix-en-Provence zurück.

Donnerstag, den 07. September 2017: Marseille – Les Calanques (Bootsfahrt)

Heute fahren Sie nach Marseille, Frankreichs größte Hafen- und zweitgrößte Einwohnerstadt. Besichtigen Sie die Stadt mit lokalem Fremdenführer. Sehen Sie das Wahrzeichen der Stadt „Notre Dame de la Garde“ mit grandiosem Rundblick, den alten Hafen, die „Cathédrale de la Major“ und das „Musée des Beaux Arts“.  Am frühen Nachmittag Schifffahrt zu den Calanques, prachtvoll, fjordartig tief in das Land eingeschnittene Meeresarme zwischen hellen senkrechten Felswänden. Besonders eindrucksvoll sind die Calanques Port-Milou, En-Vau und Port-Pin. In Cassis endet die ca. 3-stündige Bootsfahrt. Genießen Sie Ihren Aufenthalt in dem malerischen Fischerhafen.

Freitag, den 08. September 2017: Vaucluse – Lubéron

Am Vormittag Abfahrt über  Salon de Provence und Cavaillon zur Fontaine de Vaucluse. Die Quelle der Sorgue ist die gewaltigste Quelle Frankreichs. Bis zu 90.000 Liter  sprudeln pro Sekunde am Fuß eines Felsens aus der Erde. Sie fahren weiter an Gordes vorbei nach Roussillon, dem Ockerdorf. Hier besichtigen Sie die „Chaussée des Géants“ einen in verschiedenen Ockerfarben leuchtenden Felsengarten. Danach weiter über Apt, Hauptstadt des Naturparks Lubéron nach Bonnieux. Das kleine Städtchen am Nordhang des Lubéron erstreckt sich über einen Höhenunterschied von 100 m. Von der oberen Kirche aus dem 12. Jh. haben Sie eine herrliche Aussicht über das Becken von Apt und einen unvergesslichen Blick auf Gordes und Roussillon sowie den alles überragenden Mont Ventoux. Fahren Sie zurück durch die „Combre de Lourmarin“ Cadenet über die Durance und Rognes nach Aix-en-Provence.

Samstag, den 09. September 2017: Aix-en-Provence

Genießen Sie diesen freien Tag. Gelegenheit zu eigenen Besichtigungen oder zu einer kleinen Shopping-Tour.

Sonntag, den 10. September 2017 :  Hyères – Toulon - Bandol

Nach dem Frühstück fahren Sie über Aubagne und Toulon nach Hyères. Diese Stadt war Ende des 18. Jh. eines der ersten Kurbäder an der Côte d’Azur. Die Hauptsehenswürdigkeiten liegen in der mittelalterlichen „Vielle Ville“. An Salinen vorbei fahren Sie zur Halbinsel Giens und weiter über Carqueirann nach Toulon. Die Hauptstadt des Départements Var  verfügte schon im Mittelalter über einen bedeutenden Militärhafen und ist heute der wichtigste Marinestützpunkt Frankreichs im Mittelmeer.  Sehen Sie die Kathedrale, die Oper, die Place de la Liberté, das Musée National de la Marine und das Musée d’Art de Toulon. Dann fahren Sie nach Bandol, bekanntes Weinbaugebiet in der Provence. Gelegenheit zu einer Weinverkostung bei einem ansässigen Winzer.

Montag, den 11. September 2017: Aix-en-Provence – Luxemburg

Nach dem Frühstück Heimfahrt über Orange, Lyon, Mâcon (Mittagessen unterwegs) Dijon, Nancy nach Luxemburg.