Gardasee - Riva del Garda

Reise Nr VU 659 | Termin 24.09. - 01.10.2017 | Dauer 8 Tage
Gardasee - Riva del Garda

Herbsttage im Garda Trentino

Der Lago di Garda liegt zwischen Venetien und der Lombardei. Er ist mit 370 qkm der größte der oberitalienischen Seen und mit seinen verträumten Ortschaften und den Hügelterrassen reich mit landschaftlicher Schönheit ausgestattet. Im Norden das fjordartige Tal zwischen steilen Berghängen, im Süden der azurblaue Spiegel des Wassers; eine Verbindung alpiner Wildheit mit dem Zauber von Palmen, Zypressen und Zitronenhainen.

Programm

Sonntag, den 24. September 2017: Luxemburg - Riva

Abfahrt um 04.00 Uhr in Luxemburg durch die Pfalz (Frühstück), Stuttgart, München, Garmisch-Partenkirchen (Mittagessen unterwegs) und Innsbruck nach Riva del Garda. Riva del Garda am Nordufer des dunkelblauen Sees und am Fuße der Trentiner Alpen, wird mit seinen prachtvollen Gärten, seinem alten Hafen und seinen schönen Palästen, die „Perle des Gardasees“ genannt.

Montag, den 25. September 2017: Malcesine

Am Vormittag fahren Sie nach Malcesine, pittoresker Urlaubsort am Fuße des Monte Baldo. Das überaus malerische Ortsbild wird von einer mächtigen Skaligerburg dominiert. Von Malcesine fährt eine Seilbahn, die Funivia Malcesine-Monte Baldo  bis zum 1760 m hoch gelegenen Tratto Spino. Aus der Kabine, die auf dem Weg zur Bergstation langsam um 360° rotiert, lässt sich der herrliche Ausblick über See und Berge genießen. Genießen Sie den restlichen Nachmittag in Malcesine.

Dienstag, den 26. September 2017: Verona - Valpolicella

Verona, die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz ist die Stadt von Romeo und Julia. Verona genießt außerdem weltweiten Ruhm für sein gut erhaltenes Amphitheater, die Arena. Bei einer geführten Besichtigung sehen Sie die Altstadt mit Piazza dei Signori, das Castel S. Pietro, die Piazza delle Erbe, die Casa di Giulietta mit Julia-Balkon, den Dom, und die Loggia del Consiglio. Rückfahrt am Nachmittag durch die bekannte Weingegend Valpolicella.

Mittwoch, den 27. September 2017: Riva del Garda - Limone

Heute freier Aufenthalt in Riva del Garda. Gelegenheit den Wochenmarkt zu besuchen. Anschließend Möglichkeit zu einer Bootsfahrt nach Limone. Dieser 1.000-jährige kleine Ort ist terrassenförmig an den Felsen gebaut. Sehenswert sind die beiden Häfen Porto Vecchio und Porto Nuovo, die San Benedetto- und die San Rocco-Kirche. Gelegenheit zu eigenen Besichtigungen oder zu einem Bummel durch die Geschäftsstraßen mit Boutiquen und typisch italienischen Cafés und Restaurants.

Donnerstag, den 28. September 2017: Bardolino - Sirmione

Nach dem Frühstück fahren Sie nach Bardolino, dessen offen gebaute Altstadt mit ihren breiten Gassen, zahlreichen Geschäften und langer Uferpromenade zum Bummeln einlädt. Anschließend weiter nach Sirmione. Die bekannteste Sehenswürdigkeit in Sirmione ist die Skaligerburg. Wer sich über die steilen Treppen auf den 30 m hohen Turm hinauf gequält hat, wird mit einem wundervollen Ausblick auf den Gardasee und die Stadt Sirmione belohnt.

Freitag, den 29. September 2017: Torbole – Trento - Arco

Am Vormittag Gelegenheit nach Torbole und weiter nach Trento zu fahren. Die romantische Altstadt befindet sich unterhalb des Castello del Buonconsiglio. Rückfahrt über Arco, einen stilvollen Kurort, nur wenige Kilometer nördlich von Riva im breiten Sarcatal gelegen. Die Altstadt ist besonders sehenswert und schmiegt sich an einen schmalen Steilfelsen, auf dessen Spitze eine Burgruine thront.

Samstag, den 30. September 2017: Gardone-Riviera / Varone

Heute Gelegenheit zu einer Schifffahrt nach Gardone Riviera. Sehenswert sind die barocke Kirche San Nicola, mit reichlich Schmuck und Fresken verziert, die Villa Alba, der Park Vittoriale degli Italiani. Alternativ Möglichkeit zu einer Wanderung auf schattigem Weg zur Festung Bastione, oder besuchen Sie Varone, den ältesten Vorort von Riva. Der Ort verdankt seine Bekanntheit dem gleichnamigen Wasserfall, der mit großem Getöse in eine Schlucht von 90 m Tiefe hinabstürzt.

Sonntag, den 01. Oktober 2017: Riva - Luxemburg

Nach dem Frühstück Rückfahrt über Mailand nach Airolo (Mittagessen). Danach über Basel und Strasbourg nach Luxemburg.