Vierwaldstättersee - Hergiswil

Reise Nr VU 683 | Termin 25.08. - 01.09.2018 | Dauer 8 Tage
Vierwaldstättersee - Hergiswil

Der Vierwaldstättersee, der viertgrößte See der Schweiz wird an Großartigkeit und Mannigfaltigkeit der Landschaftsbilder von keinem anderen Schweizer See übertroffen. Das in der weiten Seefläche sich spiegelnde Hochgebirge mit seinen vielfältigen Ausflugsmöglichkeiten, die Aussichtsgipfel des Rigi und Pilatus, die prächtigen Ufer mit ihrer südlichen Vegetation und ihren zahlreichen Strandbädern gestalten sein Bild so einzigartig.

 

Programm

Samstag, den 25. August 2018: Luxemburg – Hergiswil

Abfahrt in Luxemburg um 06.00 Uhr über Metz nach St. Avold zum Frühstück. Weiter über Strasburg, Colmar, Basel nach Hergiswil.

Sonntag, den 26. August 2018: Engelberg

Die Engelberg–Titlis Region, das Sommerferienparadies auf über 1000 m. In den Himmel ragende Berggipfel, erfrischende Natur, vielseitiges Freizeitangebot und auch die verankerte Kultur mit dem Benediktinerkloster prägen das Bild dieses idealen Ferienortes in der Zentralschweiz. Hier gibt es sie noch die würzige und saubere Bergluft. Wanderungen beim Härzlisee auf dem Brunni oder entlang den erfrischenden und glasklaren Bergbächen. Eine grandiose Aussicht erleben Sie bei einer Fahrt mit der drehbaren Luftseilbahn zum Titlis.

Montag, den 27. August 2018: Brunnen - Schwyz - Küssnacht

Heute fahren Sie zuerst nach Brunnen, früher ein wichtiger Warenumschlagplatz am Vierwaldstättersee. Der bekannte Ferienort erlebte um die Mitte des 19. Jh. seinen großen Aufschwung. Ein Hauch des Charmes jener Zeit lebt auch noch heute in den modern umgebauten Hotels weiter. Sehenswert: die Bundeskapelle, das Kloster Ingenbohl, die unter Denkmalschutz stehende Wylerbrücke sowie der Platz der Auslandschweizer. Fahren Sie danach weiter nach Schwyz und genießen Sie die stimmungsvollen Winkel des Ortes, die Weite des Talkessels und die unverwechselbaren Berge. Während eines Rundgangs sehen Sie das Ital-Reding-Haus, das Bundesbriefmuseum oder das Forum der Schweizer Geschichte.

Rückfahrt über Küssnacht, wo Sie die Gelegenheit haben die „Hohle Gasse“ entlang zu gehen. Hier soll der Schweizer Nationalheld Wilhelm Tell den Landvogt Gessler erschossen haben. Zum Gedenken wurde ein «Heilig Hüsli», später eine Kapelle gebaut. Das Altarbild stellt die Heiligen Nothelfer dar.

Dienstag, den 28. August 2018 : Zürich

Heute fahren Sie nach Zürich. Bei einer Besichtigungstour sehen Sie unter anderem die Kirchen von Zürich, die das Markenzeichen der Stadt darstellen. Die Doppeltürme des Großmünsters, die Fenster des Fraumünsters und das Turmzifferblatt von St. Peter prägen das Stadtbild. Unzählige Parks und Grünflächen schmücken Zürich. Zu den schönsten gehört der Chinagarten, ein Geschenk der chinesischen Partnerstadt Kunming. Der restliche Tag steht Ihnen zur freien Verfügung in Zürich.

Mittwoch, den 29. August 2018:  Brienzersee – Interlaken - Brienz

Nach dem Frühstück Fahrt am Brienzersee entlang nach Interlaken, in einmaliger Lage zwischen Thuner- und Brienzersee und zu Füssen des imposanten Dreigestirns 'Eiger, Mönch und Jungfrau', gelegen. Möglichkeit mit der Bödeli-Bahn, eine nostalgische Ortsrundfahrt durch Interlaken, Matten und Unterseen zu unternehmen. Auf der halbstündigen Fahrt erfahren Sie Interessantes über das Schloss, die Tell-Freilichtspiele, das Hardermannli, die Aare, die Altstadt von Unterseen und weitere Besonderheiten des Bödeli. Am Nachmittag weiter nach Brienz. Gelegenheit bei einer nostalgischen Dampfbahnfahrt zum Brienzer Rothorn auf 1'680 Höhenmeter zu fahren. Die Fahrt dauert rund eine Stunde und führt durch Wiesen- und Waldlandschaften, vorbei an hohen Felswänden des schroffen Grats. Auf dem Brienzer Rothorn grüssen die Alpen der Zentralschweiz sowie die Viertausender der Berner Alpen. Oder Möglichkeit den Wildpark, etwa 10 Gehminuten vom Bahnhof entfernt zu besuchen.

Donnerstag, den 30. August 2018 : Luzern

Heute fahren Sie nach Luzern. Bei einer geführten Besichtigung sehen Sie die alte Kapellbrücke mit dem achteckigen Wasserturm, das Wahrzeichen der Stadt, die Spreuerbrücke, das Rathaus auf dem Kornmarkt, die Hofkirche, das Löwendenkmal, den Gletschergarten. Nach dem Mittagessen Gelegenheit zu einer Schifffahrt auf dem Vierwaldstättersee.

Freitag, den 31. August 2018: Hergiswil – Rigi

Am Vormittag Möglichkeit mit dem Zubringer (Zug & Schiff) zur Rigi-Bahn, der ersten Bergbahn Europas, auf die Spitze der „Königin der Berge“ zu fahren. Bei einem leichten Spaziergang von Rigi Kaltbad zum Rigi Chänzeli erreichen Sie die Kaltbad-Quelle, welche dort aus einer Felsspalte strömt. Vom Aussichtspunkt Rigi Chänzeli haben Sie einen grandiosen Rundblick auf den Vierwaldstättersee und die Alpenarena. Oder Möglichkeit, die Glasi Hergiswil, die einzige Glashütte in der Schweiz, welche Glas zu zeitgemäßen und einmaligen Formen verarbeitet, zu besichtigen. Starten Sie den Rundgang im Museum „vom Feuer geformt“. Anschließend gelangen Sie direkt zu den Glasbläsern an der Arbeit. Blasen Sie Ihre eigene Glaskugel zum Mitnehmen. Besuchen Sie das Glasiglas-Archiv und die Ausstellung Glas-Juwelen mit der größten Sammlung von altem „Flühli-Glas“.

Samstag, den 01. September 2018: Hergiswil - Luxemburg

Nach dem Frühstück Abfahrt über Basel, (Mittagessen unterwegs) Colmar, Straßburg nach Luxemburg.