Harz - Goslar

Reise Nr. 745 | Termin: 18. - 25.07.2020 | Dauer: 8 Tage
Harz - Goslar

Wernigerode – Halberstadt – Quedlinburg – Okertal - Brocken

Der Harz - Mittelgebirge in Norddeutschland bestehend aus dem Ober- und Unterharz. Zwischen diesen beiden Teilen wölbt sich die kahle Granitkuppe des sagenumwobenen Brocken 1.142 m empor. Enge, felsige Täler wie das Okertal und das Bodetal zeichnen das Gebirge aus.

Programm

Samstag, den 18. Juli 2020: Luxemburg – Goslar

Abfahrt in Luxemburg um 06.00 Uhr. Die Fahrt geht über Koblenz, Weilburg (Frühstück und Mittagessen unterwegs) Giessen, Bad Hersfeld nach Goslar.

 

Sonntag, den 19. Juli 2020: Goslar

Vormittags geführte Altstadtbesichtigung. Die Stadt Goslar zeigt, dass Altertum und Romantik nicht unvereinbar mit Moderne und Innovation sind. Entdecken Sie die noch größtenteils erhaltene Stadtbefestigung mit ihren mächtigen Tortürmen und Zwingern, sowie die mittelalterlichen Kirchen und die vielen schönen Fachwerkhäuser. Nachmittags freier Aufenthalt in der Stadt.

 

Montag, den 20. Juli 2020: Bodetal - Ilsenburg

Heute fahren Sie ins Bodetal im Sagenharz. Auf einer faszinierenden Panoramafahrt mit der Kabinenbahn fahren Sie zum Hexentanzplatz, ein vermutlich altsächsischer germanischer Kultort. Lassen Sie sich faszinieren von der märchenhaften Schönheit der Landschaft mit ihren schroffen Felsen, grünen Hängen und reißendem Wildwasser. Nachmittags Rückfahrt über Ilsenburg, die Stadt die sich als „erster Nationalparkort des Hochharzes“ bezeichnen darf, ein romantisches Kleinod mit einer beeindruckenden Naturlandschaft rund um den Brocken.

 

Dienstag, den 21. Juli 2020: Quedlinburg – Halberstadt

Nach dem Frühstück fahren Sie nach Quedlinburg. Geführte Stadtbesichtigung: sehenswert sind die Stiftskirche, der Münzenberg, die Stadtbefestigung, der alte Kopfstock, das Rathaus und die Kirchen St. Blasius und St. Wiperti. Danach weiter nach Halberstadt. Sehenswert sind der Dom, die Liebfrauenkirche, die Moritzkirche, die Martini-Stadtkirche, das Gleimhaus und das Städtische Museum.

 

Mittwoch, den 22. Juli 2020: St. Andreasberg – Braunlage – Schierke -Brocken

Nach dem Frühstück Fahrt durchs Okertal über Altenau nach St. Andreasberg. An der Westseite der fast ebenen Oberstadt liegt der Silberschacht „Samson“ mit 843 m Tiefe. Weiter über Braunlage im Wiesenhochtal nach Schierke am Fuße des Brockens. Fahrt mit der dampfbetriebenen Schmalspurbahn auf den auf 1125 m höchstgelegenen Bahnhof am Brockenberg, von wo man an klaren Tagen einen wunderschönen Rundblick genießen kann.

 

Donnerstag, den 23. Juli 2020: Wernigerode

In Wernigerode, der “Bunten Stadt am Harz" sehen Sie bei einer geführten Besichtigung das Krummelsche Haus, dessen Front lückenlos mit einer geschnitzten Holzfassade bedeckt ist und natürlich das Schloß Wernigerode, welches majestätisch über der Stadt thront. Des Weiteren können Sie den Harz im Kleinformat im Miniaturpark Kleiner Harz im Wernigeröder Bürgerpark bestaunen.

 

Freitag, den 24. Juli 2020: Goslar

Genießen Sie diesen freien Tag ganz nach Ihren Wünschen.

 

Samstag, den 25. Juli 2020: Goslar – Luxemburg

Nach dem Frühstück Abfahrt über Kassel, Limburg (Mittagessen unterwegs) und Koblenz nach Luxemburg.

Teilen aufLinkedIn