Normandie - vielfältig und wild

Reise Nr VU722 | Termin: 09. – 14.09.2019 | Dauer: 6 Tage
Normandie – vielfältig und wild

Caen - Bayeux – Honfleur – Etrétat / Calvados & Camembert

Die Normandie ist einfach zum Träumen schön. Beeindruckende Landschaften wechseln sich ab mit geschichtsträchtigen Monumenten, malerischen Stränden und idyllischen Dörfern. Schlösser und Burgen, Abteien und alte Herrenhäuser zeugen von einer bedeutenden Vergangenheit.

Programm

Montag, den 09. September 2019: Luxemburg – Caen

Abfahrt um 06.00 Uhr in Luxemburg über Verdun und Reims, (Frühstück und Mittagessen unterwegs) nach Deauville. Der international bekannte, entzückende Ort Deauville gilt als berühmtestes Seebad der Normandie. Was diesen Ort so besonders macht, sind unter anderem die wunderschöne hölzerne Strandpromenade, die einzigartige Fachwerkarchitektur, ein Yachthafen und zwei bekannte Pferderennbahnen. Anschließend Weiterfahrt nach Caen.

Dienstag, den 10. September 2019: Caen

Am Vormittag geführte Besichtigung von Caen, Hauptort der Unteren Normandie. Sehenswert sind die Place St. Pierre mit einem Denkmal der Jeanne d’Arc, das Hôtel d’Escoville, das Schloss, das man durch die Porte des Champs betritt, wo man bei einem Rundgang schöne Ausblicke auf die Stadt genießt und die Place de la Reine Mathilde, wo sich die großartige, romanische Abteikirche La Trinité erhebt. Am Nachmittag Möglichkeit das bedeutende Kriegsmuseum „Memorial de Caen“ zu besichtigen. In diesem Museum erfahren Sie wissenswertes über die Schlacht in der Normandie. Oder nutzen Sie den freien Nachmittag für eigene Besichtigungen.

Mittwoch, den 11. September 2019: Bayeux – Arromanches

Nach dem Frühstück Abfahrt nach Bayeux. Besichtigung des Musée de la Reine Mathilde, wo die berühmten Tapisseries de la Reine Mathilde ausgestellt sind, ein Bildteppich mit kostbaren Farbstickereien auf weißem Leinengrund, die Eroberung Englands durch die Normannen darstellen. Weiter zu der Landeküste der Alliierten vom 6. Juni 1944. Möglichkeit, den großen amerikanischen Friedhof St. Laurent mit über 9.000 Gräbern, genau oberhalb der Landeküste "Omaha Beach", gelegen zu besuchen. Weiter über Port-en-Bessin nach Arromanches. Sehen Sie unter anderem den Hafen, welcher als einziger künstlicher Hafen während der Invasion in der Normandie bestand.

Donnerstag, den 12. September 2019: Honfleur – Pont de Normandie – Etrétat

Heute fahren Sie zuerst nach Honfleur. Der Charme der pittoresken Gässchen, des Kunst- und Kulturzentrums, sowie des eindrucksvollen alten Hafenbeckens, werden Sie begeistern. Besonders sehenswert ist die Kirche Sainte Catherine, welche ganz aus Holz gebaut ist. Weiterfahrt über die Pont de Normandie nach Etrétat, mit einmaligem Ausblick auf die Felsklippen. Hoch oben auf den Klippen thronen die gleichnamigen Gärten und bezaubern Sie mit einem wunderschönen Panoramablick auf die Kreidefelsen.

Freitag, den 13. September 2019: Cambremer - Camembert

Nach dem Frühstück fahren Sie auf einer Teilstrecke der „Route du Cidre“ nach Cambremer zur Besichtigung inklusive Verkostung der Calvados Brennerei Huet. Neben einer umfassenden Verkostung von Cidre und Calvados, gibt es entlang der Apfelweinstraße auch herrliche Gelees, Konfitüren, Säfte, Süßigkeiten wie „Tarte aux Pommes“ und andere regionale Produkte. Anschließend fahren Sie durch die urtypische Normandie, der Region zwischen dem Pays d'Auge und dem Pays d'Ouche, nach Camembert. In dieser idyllischen Landschaft mit ihren Weiden, Obstwiesen und Herrenhäusern im Fachwerkstil, fühlen Sie sich Lichtjahre vom Stress des Alltags entfernt. Besuchen Sie den Bauernhof der Käserei « Président » und erfahren Sie alles Wissenswerte zum Thema Camembert-Käse.

Samstag, den 14. September 2019: Caen - Luxemburg

Nach dem Frühstück Abfahrt über Lisieux, zweite Wallfahrtsstadt Frankreichs. Sehenswert ist die Basilika, die zu Ehren der Heiligen Theresa erbaut wurde. Weiterfahrt über Paris, (Mittagessen unterwegs) Reims und Verdun nach Luxemburg.

Teilen aufLinkedIn